Klebstofffreie Pflaster

Klebstofffreie, selbstklebende Pflaster, auch kohäsive Pflaster genannt, sind frei von Klebstoffen. Ähnlich wie klassische Heftpflaster, die man zum Fixieren von Verbänden nutzt, haften diese Pflaster hervorragend auf sich selbst, allerdings ganz ohne Kleber. Das Pflastergewebe verhakt sich aufgrund seiner besonderen Oberflächenstruktur ineinander. Kohäsive Pflaster können daher auch nicht mit der Haut oder einer Wunde verkleben. Sie lassen sich leicht um die Wunde legen, sind elastisch, formbar und bieten eine hervorragende Griffigkeit.

Beim häufigen Kontakt mit Wasser, Flüssigkeiten und Ölen verlieren viele Pflaster ihre Klebkraft. Gerade in Werkstätten, Fertigungsbetrieben der Metallindustrie oder im Strassenbau, also überall dort, wo Mitarbeiter mit ölig verschmutzen Arbeitsstoffen zu tun haben, ist dies ein bekannte Problematik.

Die kohäsiven Pflaster bieten eine hervorragende Alternative in der modernen Wundversorgung: da sich bei diesen Pflastern kein Klebstoff mehr durch Schweiss, Wasser oder andere Flüssigkeiten lösen kann, verrutschen sie auch nicht auf der Haut. So bleibt eine Wunde immer gut geschützt.

Wird das Pflaster entfernt, weil die Wunde verheilt ist, lässt es sich vollkommen schmerzfrei lösen, da es zu keinem Verkleben mit Haaren, Haut oder Wunde kommen konnte. Auch bleiben keine störenden Klebereste zurück und allergische Reaktionen auf den Kleber sind ausgeschlossen. Selbsthaftende Pflaster sind daher besonders hautfreundlich.

Sortiert nach:

9 Artikel